Teamfrühstück für mehr Schwung im Büro

Wir haben die Tradition, uns jede erste Woche des Monats auf Brötchen und Kaffee in der Küche zu treffen.

Bei unseren Frühstückstreffen können wir uns außerhalb der Projektarbeit kennenlernen und austauschen. Das ist eine gute Gelegenheit, um neue Seiten aneinander zu entdecken und voneinander zu lernen. Hier sehen wir eine große Change unsere Beziehung als Kollegen und Gemeinschaft zu stärken.

Wir verbringen schließlich mehr Zeit mit unseren Kollegen im Büro als mit unseren Familien. Da ist es wichtig, dass wir uns auch auf einer persönlichen Ebene verstehen.

In den letzten Treffen haben wir uns unter anderem über folgende Themen unterhalten:

  • Urlaub in Griechenland: Lohnt es sich, den Jahresurlaub im Herbst zu verlegen und wo sind die besten Strände in dieser Jahreszeit?
  • Kindersicherheitsleine: Sinn und Zweck dieses Produkts und ob jemand so was überhaupt nutzt.
  • BIM: Vor- und Nachteile bei der Anwendung für Projekte, die nicht als BIM-fähige Projekte beauftragt worden sind. Welche Tendenzen erkennen wir bei der Implementierung und wie wollen wir uns für die zunehmende Anforderungen für Digitalisierung und Monitoring von Gebäuden vorbereiten.

Es war wieder mal nett zusammen zu sitzen und doch kamen wir zum Schluss doch auf Fachdiskussionen.

Projekt

Klinkerhöfe Hürth

Artikel

Sag mal, HSA: Werden neue Stellplätze benötigt, wenn durch den Umbau von Dachräumen oder durch Aufstockung neuer Wohnraum geschaffen wird?